AGB’ s der Yoga-Schule Kärnten Karin Steiger e.U.

1. AGB’ s zu Yoga-Kursen, Gutscheinen (in Folge Kurs genannt)
a) Eine Rückerstattung von Kursgebühren für nicht genutzte Einheiten ist ausgeschlossen.
b) Eventuell bestehende physische oder psychische Einschränkungen oder Einnahme von Medikamenten sind dem /
c) der KursleiterIn vor Beginn der jeweiligen Kurseinheit mit zu teilen; die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.
d) Für Unfälle, Diebstähle oder sonstige auf Seiten des/der Kurs-Teilnehmer*in Beschädigen übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung.
e) Die Teilnahme am Unterricht erfolgt auf eigene Gefahr.
f) Für Unfälle und/oder Verletzungen ist die Versicherung(en) des / der Teilnehmers / Teilnehmerin in Anspruch zu.

1.1. Bei Live-Kursen in den Räumen oder online livestream Kursen, die direkt bei der Yoga-Schule Kärnten gebucht sind, gilt zusätzlich zu Kapitel 1
a) Die Kursgebühr des gewählten Kursblocks ist spätestens mit Kursbeginn in voller Höhe, entsprechend der aktuellen Kurs-Preise, in bar oder per Überweisung, zu leisten.
b) Je nach gewählten Kursblock sind die 5 oder 10 Einheiten (a 90 Min.), innerhalb von 12 Wochen, ab Kursbeginn zu verbrauchen.
c) Bei vereinbarter flexibler Terminregelung sind die Einheiten a 90 Min. für 24 Wochen, ab Kursbeginn, gültig.

1.2. Bei online und / oder livestream Kursen der Yoga-Schule, die über die online Buchungsplattform “eversports GmbH” gebicht sind, gilt zusätzlich zu Kapitel 1
a) Es gelten zusätzlich die AGB’s und Datenschutzbestimmungen der “eversports GmBH”
b) Die Kursgebühr des ausgewählten Kursblock’s, Kurs-Einheit wird, entsprechend der aktuellen Kurs-Preise, gemäß der ausgewählten Zahlungsmethode (Kreditkarte, paypal, …) sofort fällig und geleistet.
c) Es gelten die in den Kurs Beschreibungen genannten Storno-Bedingungen. Eine Rückerstattung ist ausgeschlossen.

2. AGB’ s zu Yoga-Ausbildungen und Workshops (folgend Ausbildung genannt)
a) Der / die TeilnehmerIn versichert keine körperlichen, gesundheitlichen Einschränkungen im Bewegungsapparat zu haben sowie in keiner psychiatrischen oder psychologischen Behandlung zu sein; andernfalls ist die Ausbildungsleitung zu informieren.
b) Die Ausbildung kann Anlass für wirkungsvolle Selbsterfahrung sein, welche psychische Belastbarkeit und Eigenverantwortung voraussetzen. Wir übernehmen für in diesem Zusammenhang auftretende Veränderungen keine Haftung.
c) Voraussetzung für die Teilnahme ist ein positives Eignungsgespräch mit der Ausbildungsleitung.
d) Während der Ausbildungszeit ist ein regelmäßiger Besuch eines Yoga-Kurses bei einem / einer qualifizierten Yoga-LehrerIn dringend empfohlen.
e) Veranstalter, Seminarorganisation der Yoga-LehrerIn Ausbildung ist die authentikos Institut für Unternehmens-& Persönlichkeitsentwicklung OG, vertreten durch Dirk Bock und Karin Steiger. Bei den Weiterbildungen und Workshops ist es die Yoga-Schule Kärnten, Karin Steiger e.U.
f) Sollte der Veranstalter die laufende Ausbildung z. B. aufgrund widriger Umstände (Geschäftsaufgabe o. ä.) nicht zu Ende bringen können, werden die vom Teilnehmer bis dahin gezahlten Kursgebühren anteilig (Zahlungen zu durchgeführten Einheiten) zurückerstattet.
g) Eine Teilnahme ist nur durch schriftliche Anmeldung sowie deren schriftliche Bestätigung möglich. Stornierungen, Rücktritte bis 3 Wochen vor Ausbildungsbeginn sind kostenlos, bis Ausbildungsbeginn mit 50% Stornokosten verbunden; bei Rücktritt / Storno mit / nach Ausbildungsbeginn wird die gesamte Gebühr fällig. Alternativ kann durch eine Ersatzperson die Stornogebühr aufgehoben werden.
h) Der jeweilige Terminplan zur Ausbildung kann im Laufe der Ausbildung, bezogen auf die Termine, angepasst werden.
i) Fehlstunden des / der Teilnehmer(s)In werden nicht nachgeholt. Eine Rückerstattung von Ausbildungsgebühren für vom Teilnehmer nicht genutzte Einheiten ist ausgeschlossen. Wir sind bemüht das Fehlstunden des/der Teilnehmers nachgeholt werden können, z.B. in einer neuen Ausbildungsreihe oder u. U. in individueller Regelung, dies ist jedoch nicht grundsätzlich garantiert.
j) Die Zahlung der Ausbildungsgebühren ist vor Antritt der ersten Ausbildungseinheit fällig, bei Teilzahlungen zu den Fälligkeitsterminen. Nichtzahlung von Ausbildungsgebühren berechtigt den Veranstalter den/die TeilnehmerIn vom Unterricht auszuschließen, eventuelle Ansprüche jeglicher Art sind gegenseitig ausgeschlossen.
k) Über die Ausbildungsgebühren weiters anfallende Kosten wie Reise- sowie An,- Abfahrts,- und Unterbringungskosten, Lehrmaterialien o. ä. sind vom Teilnehmer selbst zu tragen.
l) Yoga anwenden und lehren ist eine Arbeit zur Veränderung eigener und fremder Persönlichkeits-, Erlebnis- und Denkstrukturen auf körperlicher, energetischer, spiritueller Ebene. Dieses setzt daher ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein für sich selbst und für andere voraus. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, jederzeit einen Ausbildungsteilnehmer vom weiteren Besuch der Ausbildung auszuschließen, wenn dieser unverantwortlich oder ethisch unredlich mit anderen Menschen umgeht. In diesem Fall besteht auch kein Anspruch auf Rückerstattung bereits geleisteter Zahlungen des Ausbildungsbeitrages.
m) Zur Vermittlung von Ausbildungsinhalten können bei Bedarf andere Referenten/Innen eingesetzt werden.
n) Die Vermittlung der Ausbildungsinhalte kann vom Veranstalter hybrid (online, derzeit per zoom, oder (offline) im Ausbildungsinstitut), durch geführt werden, wobei, soweit möglich, die “offline” Variante präferiert wird.
o) Die Teilnahme am Unterricht erfolgt auf eigene Gefahr. Für Unfälle und/oder Verletzungen ist die Versicherung(en) des Teilnehmers in Anspruch zu nehmen.
p) Für Unfälle, Diebstähle oder sonstige Beschädigungen übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung.
q) Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrags rechtsunwirksam sein oder werden, so soll dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. Die ungültige Bestimmung wird schnellstmöglich durch eine andere Bestimmung ersetzt, die der rechtsunwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.

Gültigkeit der AGB’ s ab 05/2021